Navigation MenuRealWire Limited

Delivering Relevance, Releasing Influence

Tweet Facebook LinkedIn
Press Release

Iskratel und AVM geben erfolgreiche Interoperabilität ihrer GPON-Flaggschiff-Produkte bekannt

Media
Links

Iskratel und AVM vereinen deren Kräfte, um die steigende Nachfrage nach Hochgeschwindigkeits-Breitband in Deutschland mit einem neuen Produktportfolio zufrieden zu stellen

Kranj, Slowenien und Berlin, Deutschland, 18. März 2019 – Iskratel, der führende europäische Anbieter von Breitbandlösungen, und AVM, der führende Hersteller von Breitbandgeräten für Digital Subscriber Line (DSL) , Kabel-, LTE- und Glasfaserkabel in Deutschland und Europa, haben die erfolgreiche Interoperabilität von Iskratels Optical Line Terminals (OLTs) mit AVMs Optical Network Terminal (ONTs) bekannt gegeben.

Nachdem bereits im Jahr 2011 eine erfolgreiche Interoperabilität nachgewiesen worden war, haben die beiden großen europäischen Anbieter nun erneut mit ihren GPON-Flaggschiff-Produkten, Iskratels SI3000 Lumia G16 und AVMs FRITZ!Box 5491, ihre Kräfte vereint. SI3000 Lumia weist eine marktführende Dichte, Skalierbarkeit und Interoperabilität auf und ist das weltweit erste Dual-Nature PON OLT, das Betreibern eine reibungslose Migration zu einer vollständig virtualisierten, Software-definierten Breitbandlösung ermöglicht.

Kristijan Melinc, Global Sales Director bei Iskratel sagte: „Unsere überlegene Glasfaserzugangsplattform beweist erneut ihre Vielseitigkeit und Compliance, um mit den führenden ONTs auf dem Markt zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus ist die erfolgreiche Interoperabilität mit AVMs ONT ein wichtiger Meilenstein bei der Schaffung eines vollständigen Portfolios, das auf die steigende Nachfrage nach High-Speed-Breitbandzugängen in Deutschland reagieren kann.“

Mit der FRITZ!Box 5491 bietet AVM ein leistungsfähiges All-in-One-Gerät, das GPON-Konektivität für Internet, Telefonie, Heimvernetzung und Smart Home ermöglicht. Schnelles Gigabit-LAN und Dual-Band WLAN mit Mesh-Technologie sorgen für optimale Vernetzung. Für die bequeme HD-Telefonie bietet die FRITZ!Box für GPON eine Telefonanlage mit Anrufbeantworter, eine integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs schnurlose Telefone sowie Anschlussmöglichkeiten für analoge sowie ISDN- und IP-Telefone. Smart-Home-Funktionen auf Basis von DECT-Funk runden das Funktionsspektrum ab.

„Unsere FRITZ!Box für GPON arbeitet hervorragend mit der Lumia OLT-Plattform von Iskratel zusammen. Gemeinsam können wir den Benutzern ein leistungsstarkes Produkt für Hochgeschwindigkeits-Glasfaserverbindungen anbieten“, sagt Kai Allais, Vertriebsleiter International / Provider bei AVM. „Wir haben die Interoperabilität der Glasfaserplattform und unserer FRITZ!Box-Modelle für GPON bereits erfolgreich demonstriert.“

Die Interoperabilität zwischen den GPON-Produkten von Iskratel und AVM wurde erstmals auf der FTTH-Konferenz in Amsterdam, Niederlande, die vom 12. bis 14. März stattfand, dargestellt.

Die SI3000 Lumia von Iskratel wird zusammen mit ihrem umfassenden Portfolio an Breitbandzugangslösungen auf der Fiberdays 19 am Stand 102 von Montag, den 25. März bis Donnerstag, den 28. März 2019 im Kongresszentrum RheinMain in Wiesbaden, Deutschland, vorgestellt.

Weitere Informationen finden sich auf www.iskratel.com/de und www.avm.de.

Über Iskratel
Mit mehr als 70 Jahren Erfahrung ist Iskratel einer der führenden europäischen ICT-Anbieter für die digitale Transformation der Telekom Betreiber, des öffentliches Transports, der öffentlichen Sicherheit und im Bereich Energie. Durch seine eigenen F+E und Fertigungszentren, mehr als 900 Angestellten und lokale Präsenz in mehr als 50 Ländern verbindet Iskratel seine Erfahrung und Expertise mit Kreativität und Innovation. Iskratel bietet kosteneffiziente End-to-End-Lösungen mit den Produktfamilien SI3000 und Innbox. Lösungen für den Breitbandzugang umfassen Glasfaser und Kupfer und ermöglichen eine reibungslose Migration zu Software-definierten Breitbandnetzen, einschließlich des optischen Breitbandzugangs der nächsten Generation. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.iskratel.com und folgen Sie den Profilen von Iskratel auf LinkedIn und Twitter.